VERLEIH FAQ
Interessanter Schnickschnack für alle Lebenslagen...

FREQUENTLY ASKED QUESTIONS - HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Alle Probleme gelöst, alle Fragen beantwortet? Dann geht es hier zurück zur Verleih-Startseite...

You need an english FAQ? Click here.


Wann ist der Laden geöffnet?
  • Montags - Freitags von 14 - 23 Uhr
  • Samstag von 12 - 24 Uhr
  • Sonn- und Feiertags von 16 - 22 Uhr
  • Sonderregelungen an Feiertagen werden im Laden rechtzeitig ausgehängt, auf der Verleih-Startseite angegeben oder können telefonisch erfragt werden.

- top -

Ich wollte mir Euer Verleihangebot im Internet anschauen, komme aber nicht über die Passwort-Hürde? Was kann ich machen?
Der Verleihbereich ist aus Jugendschutzgründen zugangsbeschränkt und nur für registrierte Kunden des Verleihs zugänglich. Erst nach Ausstellung einer Kundenkarte mit Kundennummer ist ein Online-Recherchieren möglich. Diese Einschränkung ist notwendig, weil das Jugendschutzgesetz vorsieht, daß Kinder und Jugendliche nicht mit Inhalten konfrontiert werden dürfen, die von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BPjS) als untauglich für Minderjährige eingestuft (sogenannte "indizierte Medien") worden sind. Zur Zeit sind mehr als 2850 Filme in Deutschland indiziert. Eine Indizierung beeinhaltet ein komplettes Werbeverbot für das entsprechende Medium. Darunter fällt auch eine Besprechung im Rahmen unserer Angebotsseiten, da dies als Werbung für den Film gedeutet werden kann. Weitergehende Informationen gibt es u.a. hier.
Also, wenn Du volljährig bist, komm in den Laden und laß Dir eine Kundenkarte ausstellen...

- top -

Wie bekomme ich eine Kundenkarte?
Zum Ausleihen benötigt man einen Mitgliedsausweis, der volljährigen Personen kostenlos im Laden ausgestellt werden kann. Zur Ausstellung werden benötigt:
  • Ein gültiger Personalausweis mit aktueller Wohnadresse in Berlin (oder nahes Umland) oder
  • ein gültiger Pass plus Adressnachweis in Form einer aktuellen offiziellen Rechnung (Strom-, Gas-, Telefon- oder Handyrechnung), Bankauszug, Arztüberweisung, Fahrzeugschein oder Korrespondenz mit Ämtern (natürlich auf Euren Namen)
Meldebestätigungen reichen uns nicht mehr als Adressnachweis aus (weil die dort angegebenen Adresse von den Behörden nicht geprüft wird - das war früher anders). Wenn diese offiziellen Dokumente nicht als Original vorliegen, ist es leider nicht möglich, eine Kundenkarte zu bekommen. Also keine Photokopien mitbringen! Führerscheine, Studentenausweise, BahnCart, Presseausweise o.ä. gelten nicht als Ausweisdokumente.

Kann man nicht auch eine Kaution hinterlegen, wenn man nicht in Berlin gemeldet ist oder die nötigen Unterlagen nicht dabei hat?
Ja! Um sicherzustellen, dass die zu leihenden Filme auch wirklich zurückkommen, verlangen wir eine Bar-Kaution von 50 Euro pro Film. Die bekommt Ihr natürlich quittiert und erhaltet sie wieder, wenn die Filme zurückgebracht werden. Alternativ kann die Kaution natürlich auch "liegengelassen" werden, solange Ihr bei uns Filme leihen wollt.

Kann ich nicht auch meinen Ausweis oder Pass als Pfand da lassen?
Nein! Das Einbehalten von Ausweispapieren ist einzig dem Staat und seinen vollstreckenden Organen vorbehalten!

Kann jeder leihen oder gibt es Beschränkungen?
Im Prinzip kann jeder leihen, der die obigen Bedingungen erfüllt.
Eine Sperrung von Kunden seitens Videodrom kommt sehr sehr selten vor - wenn allerdings besondere Gründe vorliegen (Verstoß gegen die Leihordnung, hohe Schulden, Beschädigung von Videodrom-Eigentum usw.) ist diese Maßnahme jedoch unumgänglich.

Kann man auch eine Karte für eine Firma machen lassen, die dann gemeinschaftlich von den Mitarbeitern genutzt wird?
Nope, sorry! Firmen können keine Kundenkarte kriegen - nur "natürliche" Privatpersonen. Wir haben hier bereits schlechte Erfahrungen gemacht, weil dann von ehemaligen Mitarbeitern z.B. Filme auf eine Firmenkarte entliehen wurden, die natülich nicht zurückgebracht wurden. Die Firma wollte dann nicht zahlen und wir waren mal wieder die Dummen.

Ich wohne nicht in Berlin, macht Ihr auch Fernverleih?
Leider ist zur Zeit kein Fernverleih möglich. Wenn Du vor Ort lebst, aber nicht in Berlin gemeldet bist, kannst Du mit Kaution leihen. (Das nahe Berliner Umland, Potsdam und Co. zählen wir zu Berlin).

Ist die Kundenkarte übertragbar? Kann ich meinem Freund/meine Freundin zum Entleihen auf meinen Namen schicken?
Nein, absolut nicht! In diesem Fall ziehen wir die Karte ein und sperren Deinen Account, bis Du persönlich wieder erscheinst und die Karte gegen Ausweisvorlage wieder entgegennimmst. Dies geschieht zu Deiner eigenen Sicherheit, denn Du bist für alle Leihvorgänge, die mir Deiner Karte geschehen, voll und eigen verantwortlich. Einfacher ist es in diesem Falle, wenn sich Freund/Freundin/Kumpel eine eigene Karte ausstellen läßt.

Und wenn ich dem- oder derjenigen eine unterschriebene Vollmacht mitgebe?
Nein, auch dann nicht! Wir benötigen immer DEINE persönliche Unterschrift auf dem Verleihbeleg, denn zwischen Dir und uns wird ein Leihvertrag eingegangen - und das kann immer nur persönlich - nicht im Namen anderer.

- top -

Was kostet eine DVD oder ein Video? Muss ich am gleichen Tag zurückbringen?
  • Wir verleihen, anders als die meisten Videotheken, grundsätzlich immer über Nacht - also heute leihen, und morgen erst zurückbringen! Zahlbar ist immer bei der Entleihung. Bei der Abgabe, sofern Ihr pünktlich seid, ist dann nichts mehr zu zahlen!
  • Im Prinzip gilt für DVDs und Videos aus dem Sortiment der Einheitspreis von 3.60 Euro.
  • DVDs und Videos unter/um 60 Minuten sind in der Regel für 2.50 Euro entleihbar.
  • Die Rückgabe hat am folgenden Tag bis Geschäftsschluß zu erfolgen!
  • Ausnahme sind DVDs und Videos, die wir neu im Sortiment haben. Diese müssen bis 20 Uhr am folgenden Geschäftstag (Sonn- und Feiertage zählen nicht als Geschäftstag) abgegeben werden und sind mit entsprechenden "20 Uhr" Aufklebern gekennzeichnet.
  • Sonn- und Feiertage zählen nicht als Geschäftstage und werden NICHT extra berechnet!
    D.h. wenn Ihr an einem Samstag (oder vor einem Feiertag) etwas ausleiht, könnt Ihr die Filme bis Montag abend (bzw. bis zum ersten regulären Tag nach dem Feiertag) behalten - ohne Aufpreis!
Und wenn ich mal nicht pünktlich zurückbringe?
  • Bei verspäteter Rückgabe fallen Verzugsgebühren von zur Zeit 2.50 Euro pro Geschäftstag (Sonn- und Feiertage zählen nicht mit!) und Verleihmedium an.
  • Bei Neuheiten (20 Uhr Aufkleber) wird bei Verzug eine Nachgebühr von 3.60 Euro pro Geschäftstag (Sonn- und Feiertage zählen nicht mit!) und Verleihmedium fällig.
  • In der Regel erinnern wir nach einigen Tagen an die Rückgabe der Filme (manchmal vergißt man es ja einfach mal...) per Telefon, E-Mail oder Brief.
  • Die maximale Leihzeit beträgt vier Wochen, danach werden von uns rechtliche Schritte eingeleitet und weitergehende Forderungen (Wiederbeschaffungspreis plus Verzugsgebühren) erhoben. - Also am besten gar nicht erst soweit kommen lassen!
  • Wenn mal ein Film länger gebraucht wird, dann sagt das am besten beim Entleihen schon an, dann geht das natürlich auch länger - ohne rechtliche Konsequenzen. Und günstiger ist es auch, siehe einen Punkt weiter unten.

Gibt es Rabatt, wenn ich mehrere DVDs oder Videos auf einmal mitnehme oder länger als über Nacht leihe?

  • Klar, Mengenrabatt gibt es natürlich! Drei Filme kosten zusammen 10 Euro, alle weiteren DVDs oder Videos schlagen dann nur noch mit je 3 Euro zu Buche (also vier Filme 13 Euro, fünf Filme 16 Euro usw.).
  • Wir bieten auch vergünstigte Pauschalen an, wenn Ihr schon im Voraus ansagt, dass Ihr einen oder mehrere Filme länger braucht. Das geht nicht unbedingt bei allen Filmen (z.B. nicht bei Neuheiten oder besonders aktuell gefragten Titeln), aber bei den meisten!
  • So gibt es eine Wochenpauschale (10 Euro pro Medium, statt regulär 18.60 Euro),
  • eine 2-Tage Pauschale (5 Euro pro Medium, statt regulär 6.10 Euro)
  • oder auch das 3 Filme/3 Tage Paket (besonders gut, wenn Ihr nicht so nahe wohnt) (15 Euro, statt regulär 25 Euro!). Diese Tarife gehen allerdings nur, wenn Ihr es im Voraus, also beim Entleihen, bereits ansagt und zahlt.

Kann man noch mehr sparen, wenn man öfter mal und regelmäßiger was leihen will?
Na klar - Treue wird belohnt! Wir haben 10er Karten für 29.90 Euro (statt 36 Euro), die drei Jahre gültig ist. Und wir haben für alle, die noch mehr leihen oder immer einen Film zuhause haben wollen ohne Verzugsgebühren zahlen zu müssen auch eine Premium-Clubmitgliedschaft. Nähere Infos zu unserer Videodrom Flatrate stehen gleich im nächsten Punkt.

- top -

Was ist das mit dieser Flatrate?
  • Als Flatrate-Kunde kannst Du Dir jeden Tag einen Film GRATIS ausleihen!
  • Du zahlst dann jeden Monat einen Festpreis (zur Zeit nur 25 Euro!)
  • Die Mindestlaufzeit der Flatrate beträgt 6 Monate. Es werden immer Kalendarmonate berechnet, daher macht es Sinn am Anfang eines Monats einzutreten und nicht zum Ende oder der Mitte eines Monats.
  • Willst Du mal mehr als einen Film mitnehmen, zahlst Du nicht den vollen Preis, sondern nur 2.50 Euro für jeden weiteren Film.
  • Du kannst Dir leicht ausrechnen, daß sich das schon bei nur 7 Filmen im Monat, bzw. 42 Filmen während der Mindestlaufzeit von 6 Monaten lohnt. Je mehr Du guckst, desto mehr sparst Du!
  • Du kriegst eine neue tolle dreistellige Kundennummer - yeah, baby!

Und wie geht das en Detail?

  • Bezahlung: Barzahlung ist nur im Voraus für die Mindestlaufzeit von 6 Monaten möglich, d.h. 150 Euro würden beim Vertragsabschluß fällig. Bei Bankeinzug kassieren wir die erste Rate für den Eintrittsmonat in Bar, alles andere ziehen wir monatlich jeweils am Monatsersten vom Konto ein. Sollte das Konto mal nicht die notwendige Deckung aufweisen, kommen zusätzliche Bankgebühren dazu, die vom Euch zu tragen sind.
  • Laufzeit: Nach der Mindestlaufzeit von 6 Monaten kann der Vertrag von Barzahlern um jeweils 3 Monate am Stück verlängert werden. Bei Bankeinzug verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch immer nur um einen Monat, wenn nicht gekündigt wird.
  • Aussetzten: Monateweises "Aussetzen" ist grundsätzlich nicht möglich. Wohl aber kann nach Ablauf der Mindestlaufzeit die Flatrate gekündigt werden, um dann ggfls. später wieder neu abgeschlossen zu werden.
  • Kündigung: Die Flatrate kann nach Ablauf der Mindestlaufzeit formlos gekündigt werden: Einfach im Laden bescheidsagen, anrufen oder schriftlich per Post oder E-Mail kündigen.
  • Nichtnutzung: Nicht genutzte Verleihtage verfallen. Also denkt bitte nicht, wenn man 5 Tage nichts geliehen hat, kann man dafür am 6. Tag dann gleich 6 DVDs oder Videos Gratis mitnehmen.
  • Entleihdauer: Es kann im Voraus eine längere Verleihzeit vereinbart werden, sofern der Film nicht bei den Neuheiten ist (20 Uhr Aufkleber), oder sonstwie gerade massiv nachgefragt ist. Auch eine telefonische oder persönliche Verlängerung entliehener Filme ist möglich, aber auch hier gilt: Neuheiten (20 Uhr Aufkleber) sind grundsätzlich NICHT verlängerbar. Werden Neuheiten länger behalten, fallen normale Verzugsgebühren an.
  • Vollmacht: Solltest Du Deinen Haushalt mit jemandem teilen, kann die Person bevollmächtigt werden, auf und mit Deiner Karte (allerdings auch auf Deine volle Verantwortung) zu leihen. Dazu müssen beide zusammen im Laden eine Vollmacht ausfüllen und die Ausweispapiere (gültig und mit der gleichen Adresse, wie der Karteninhaber!) der bevollmächtigten Person vorgelegt werden.
  • Ein Film pro Tag reicht nicht? Jeder zusätzliche Film schlägt nur mit 2.50 Euro zu buche. Natürlich kann man auch eine Doppel- oder Dreifach-Mitgliedschaft abschließen. D.h. 50 bzw. 75 Euro pro Monat, und dafür täglich zwei bzw. drei Filme mitnehmen...

- top -

Wenn ich einen Titel in der Videodrom Verleih-Datenbank gefunden habe, wie kann ich dann sehen, ob er jetzt gerade verfügbar ist oder nicht?
Leider gar nicht! Da unsere Online-Datenbank unabhängig von unseren Verleihdaten läuft, ist eine Anbindung mit den aktuellen Verleihvorgängen nicht möglich. Dies wäre auch aus Sicherheitsgründen zur Zeit zu aufwändig.
Ein kurzer Anruf bei uns im Laden schafft Klarheit - oder einfach vorbeischauen...

Wenn ich in der Datenbank bzw. im Laden Filme gefunden habe, die ich gerne leihen möchte, was braucht Videodrom dann für Infos?
Am besten einfach nur die Nummern notieren und beim Entleihen nennen. Bitte immer darauf achten, daß Du Dir die richtige Nummer merkst oder notierst. Teilweise haben wir verschiedene Sprachversionen und/oder den Titel auf verschiedenen Medienträgern (VHS, DVD oder Blu-Ray)
Im Laden bitte bitte nicht mit den Covern umherlaufen, denn wo Lücken sind, stellt ein anderer Kunde gerne etwas anderes wieder rein (und dann finden wir am Ende des Tages gar nichts mehr wieder...). Wir haben immer am Tresen Stift und Papier bereit, damit Du die Nummern notieren kannst.

Kann ich Filme für einen bestimmten Termin vorbestellen?
Ja. Diese Vorbestellung ist dann allerdings verbindlich und sollte dann auch abgeholt werden. Bis zu drei Tagen im Voraus nehmen wir Vorreservierungen an. Ein spezieller Zeitpunkt am gewünschten Tag kann allerdings nicht garantiert werden. Wenn der Film Tags zuvor verliehen wurde, muß er bis 23 Uhr (bzw. Neuheiten bis 20 Uhr) zurückgebracht werden, d.h. im ungünstigen Fall kommt er erst zu dieser Zeit wieder.
Es kann auch keine Garantie übernommen werden, daß der Film dann tatsächlich zu dem vorreservierten Datum da ist, denn ab und zu überziehen Kunden ihre entliehenen Filme auch und so kommen die dann gar nicht an dem jeweiligen Tag zurück...
Reserviert werden kann telefonisch oder in Persona im Laden. Bitte Deine Kundennummer, Titel und, falls bekannt, Verleihnummer der Filme bereithalten.
Vorbestellen per E-Mail geht leider aus technischen Gründen zur Zeit nicht!

Darf ich für andere Leute Videos auf meine Karte ausleihen?
Eine Weitergabe von gemietetem Eigentum von Videodrom ist untersagt. Da wir aber nicht kontrollieren können, was Du mit den Videos / DVDs machst, wenn Du den Laden verläßt, obliegt es Deiner Obhut, was Du damit machst. In jedem Falle bist Du allerdings alleine dafür haftbar, falls das Video / die DVD zu spät, gar nicht oder kaputt zurückkommt.

- top -

Kann jemand anderes für mich Videos / DVDs zurückbringen?
Klar! Bei der Abgabe braucht man keinen Ausweis vorzuweisen und somit auch kein Mitglied sein. Allerdings ist zu bedenken, daß eine Weitergabe an Dritte Dich nicht von der Haftbarkeit entbindet. Wenn die entliehenen Medien zu spät zurückkommen, werden die Nachgebühren fällig und wenn der Überbringer diese nicht trägt, werden sie Dir auf Dein Konto als Schulden verbucht. Diese Schulden müssen dann schnellstmöglich beglichen werden, andernfalls müssen wir rechtliche Schritte einleiten, wenn es sich um beachtliche Summen handeln sollte. Dabei spielt es keine Rolle, ob das verspätete Abgeben nun Deine Schuld war, oder die des Dritten. Haftbar bist einzig und allein Du.

Kann ich die Medien auch per Post zurückschicken?
Heikel! In Einzelfällen, wenn es nicht anders geht, ist das schon okay. Da aber die Laufzeiten der Post nicht vorher klar bestimmbar sind, kann es zu anfallenden Nachgebühren für die Filme kommen, die dann in jedem Fall zu tragen sind. Es zählt nicht der Tag des Poststempels, sondern der Tag, an dem die Medien tatsächlich bei uns ankommen. Auch hier nochmals der Hinweis, daß dies einer Abgabe an Dritte gleichkommt und keinesfalls von der Haftbarkeit des Mieters entbindet. Klartext: Geht die Sendung verloren - schicken wir Euch die Rechnung.

Kann man die Videos / DVDs auch irgendwo einwerfen?
Nein! Eine Drop-Box, wie sie z.B. in den USA üblich sind, geht bei uns aus vielen Gründen nicht. Zu einen, weil die Sicherheit der Medien gegen Diebstahl und Beschädigung nicht zu gewährleisten ist, zum anderen, weil wir keine Kontrolle haben, ob z.B. die richtigen DVDs auch wirklich in den Hüllen sind und keine Beschädigungen vorliegen. Auch müssten wir so z.B. entstandenen Nachgebühren mühsam hinterher telefonieren. In den USA muss man, um in eine Videothek einzutreten, seine Kreditkarten-Nummer hinterlegen, sodaß anfallende Kosten z.B. für Verspätungen oder Beschädigungen abgebucht werden können. So etwas ist in Deutschland nicht üblich.
Darum müssen wir alle DVDs, Blu-Rays und Videos persönlich entgegennehmen.

- top -

Ich habe eine DVD ausgeliehen, habe aber technische Probleme damit. Was tun?
  • Regionalcode-Fehler: Da wir einige DVDs im Sortiment haben, die nicht Code 2 (Europa, Japan) kodiert sind, kann es auf manchen Playern dazu führen, daß sich die DVDs gar nicht abspielen lassen. Wir weisen im Verleih IMMER daraufhin, wenn eine DVD einen anderen Ländercode hat. Mehr generelle Informationen zu Ländercodes bei DVDs gibt es bei der wikipedia
    Nicht verzagen: Viele gängige Player lassen sich einfach via Fernbedienung "freischalten". Referenz-Datenbanken mit Infos, ob und wie Ihr Euren Player freischalten könnt, gibt es bei u.a. bei DVD-Sucht oder Digital VD.
    Wenn Ihr auf einem Computer Filme schaut, nutzt zum Abspielen einfach das Freeware-Programm VLC-Player (gibt es für alle Plattformen). Das gibt es hier: www.videolan.org/vlc/. Damit klappt es zu 99,9 %! (Achtung: Die Standard-Player auf den Computern erlauben auch das Umschalten des Ländercodes, allerdings nur ein paar Mal, danach muss man sich auf einen Code festlegen. Dass sollte man besser vermeiden, denn hat man sich einmal endgültig festgelegt, dann spielt auch der VLC-Player nur noch diesen Ländercode ab.)
  • Bild nur in s/w: Einige DVDs sind in der NTSC-Fernsehnorm kodiert, die z.B. handelsübliche Playstation 2 Spieler nicht in Farbe darstellen können. Auch ältere Fernseher können davon betroffen sein.
  • Aussetzer: Die DVD "hängt" ab und zu. Bitte IMMER die genauen Positionen der Probleme merken oder notieren. Nur so können wir die DVDs prüfen und ggfls. reparieren lassen.
  • Mitten im Film ist Schluß: Viele aktuelle DVDs sind zweilagig bespielt. Einige DVD-Laufwerke in Computern kommen damit (noch) nicht recht klar. - Auch dieses Problem ist nicht von Videodrom zu verantworten.

Ich habe ein Video ausgeliehen, habe aber technische Probleme damit. Was tun?

  • Tracking: Weisses Gekrissel oben oder unten, periodisch auftauchendes Gekrissel, Ton flattert, Ton kommt und geht in periodischen Abständen usw. - Hier hilft es immer, den "Tracking-" bzw. "Spurlage-" Regler auszuprobieren, damit lassen sich die meisten Probleme beheben. Allerdings haben viele moderne Videorekorder automatisches Tracking, das dann manches altes Band fehlerhaft justiert. Da kann man dannn leider ziemlich wenig machen. Dies ist allerdings dann ein Problem Eures Abspielgerätes.
  • Bandknitter machen sich durch Durchläufer bemerkbar, d.h. horizonale Linien, die von oben nach unten durchs Bild laufen. Da kann man nicht so viel machen... Bitte teilt uns solche Mängel bei der Abgabe des Videos mit und merkt Euch genau, wann und wo sie auftreten. Wir überprüfen das dann vor Ort im Laden und entscheiden, wie zu verfahren ist.
  • Kopierschutz:Wenn das Bild ganz oben etwas dunkler ist und seitlich wegfranst, dann ist das zumeist der auf einigen Videos angebrachte Kopierschutz "Macrovision". Diese Beeinträchtigung des Sehgenusses ist zwar schmerzlich, aber herstellerbedingt. Manchmal hilft es, die Feinabstimmung des Videokanals am Fernseher zu justieren, bzw. am Videorecorder den Kanal leicht zu verstellen und den Fernseher wieder drauf anzugleichen. Dies ist ein technisches Problem zwischen Videorecorder und TV, für das wir nichts können...
  • Bandfraß: Das Video steckt im Rekorder fest und wollte nicht mehr ohne Gewalt und Beharrlichkeit raus. Uh! Schlechtes Zeichen. Dabei knittert das Band - im schlimmsten Fall reißt es sogar.

Mir ist eine DVD oder ein Video abhanden gekommen oder kaputt gegangen - was mach ich jetzt?
Uh, sowas ist immer blöd! Klar! Komm einfach im Laden vorbei oder ruf an. Manchmal können wir Bänder noch retten, wenn sie z.B. am Anfang oder am Ende des Films gerissen sind. Aber mach keine Anstalten, diese Reparatur selbst durchzuführen! Das Aufschrauben von Videos ist untersagt, ebenso das Beschädigen der angebrachten Sicherungstetiketten. Sollte sich die DVD oder das Video als irreparabel herausstellen, so müssen wir Dir leider die Wiederbeschaffungskosten und ggfls. den Verdienstausfall in Rechnung stellen. Haftpflichtversicherungen übernehmen diese Kosten in einigen Fällen. Sollte die DVD / das Video nicht mehr beschaffbar sein, so wird eine angemessene, von Videodrom festzusetzende Pauschale veranschlagt, die der Mieter zu tragen hat. Gleiches gilt im Falle, daß die Medien geklaut oder durch Weitergabe an Dritte verloren gegangen sind.
Für Schäden, die durch entliehene Medien von Videodrom an Deinen Geräten entstehen sollten, haftet Videodrom keinesfalls.

Mir ist eine DVD zerkratzt, gebrochen oder kaputt gegangen - was mache ich jetzt?
Ja, auch sowas ist immer blöd! Sollte die DVD nur verschmutzt sein (z.B. auf den Boden gefallen), kann man sie VORSICHTIG mit einem fusselfreien Tuch reinigen. Keine chemischen Reiniger benutzen! Keine Polituren! Immer nur in GRADER Bewegung von der Mitte nach aussen! Niemals quer rubbeln oder gar rund auf der Scheibe! Damit kommen nur noch viel mehr Kratzer auf die empfindlichen Medien! Lieber uns im Laden das Reinigen überlassen!
Ist sie zerkratzt, kann man sie in der Regel abschleifen lassen - bitte einfach bei der Abgabe bescheidsagen. Geringfügige Kosten entstehen unter Umständen.
Gebrochene DVDs müssen komplett ersetzt werden.

- top -

Ich hab ein paar Filme gefunden, aber die sind alle in englischer Sprache. Warum?
Das hat mehrere Gründe. Zum einen sind wir spezialisiert auf Originalversionen, zum anderen sind aber auch extrem viele Filme gar nicht in Deutschland auf Video oder DVD erhältlich. Daher importieren wir aus der ganzen Welt und bieten die Filme ggfls. in fremdsprachigen Versionen an. In einzelnen Fällen, wenn es keine andere Sprachversion verfügbar gibt, haben wir auch französische, spanische, flämische, kantonesische, chinesische oder italienische Filme OHNE Untertitel im Sortiment. Das machen wir nicht, weil wir Euch ärgern wollen, sondern vielmehr, weil es keine andere Version dieses Films (mehr) gibt. Aber Filme im Original schauen ist ja eh viel schöner, oder etwa nicht?!

Sind die Filme bei Videodrom alle ungekürzt?
Dafür können wir keine Garantie geben! Wir sind aber natürlich in allen Bereichen bemüht, immer die komplettesten, besten, originalgetreusten Versionen anzubieten. In manchen Fällen geht das nicht, weil es keine perfekte Version gibt oder weil diese einen Verstoß gegen geltenes Strafrecht (Paragraph 131 oder 184, Gewaltdarstellungen und Gewaltpornographie) darstellen würden, aber zumeist bemühen wir uns, die besten Versionen aufzutreiben. Verbotene, bundesweit beschlagnahmte Filme usw. führen wir selbverständlich nicht. Dies wäre gesetzwidrig.

Ich suche nach einem bestimmten Film, aber kann ihn unter dem Titel bei der Schnellsuche nicht finden.
Dann ab zur Profisuche. Manchmal haben wir den Film vielleicht nicht unter dem Titel, den Du suchst. In Deutschland werden Filme oft umgenannt, und wenn wir ihn in der englischen Sprachversion haben, dann findest Du ihn vielleicht nicht. Wir arbeiten ständig an der Perfektionierung unserer Datenbank, aber immer noch gibt es viele Lücken, was deutsche Titel, Alternativtitel oder US-/GB-Titel fremdsprachiger Filme angeht. Such doch in diesem Falle einfach nach dem Regisseur, vielleicht wirst Du fündig. Oder Du browsed einfach nach Genren in der Profisuche.
Wenn alles nichts hilft, frag einfach per E-Mail nach.

Kann ich auch nach Darstellern suchen?
Leider nein. Bisher haben wir in unserer Verleihdatenbank keine Möglichkeit, die Hauptdarsteller gesondert einzutragen. Es wä:re auch im Moment vom Arbeitsaufwand her nicht machbar, das alles nachzupflegen. Aber als Tipp raten wir den Besuch der "Mutter aller Online-Datenbanken", der Internet Movie Database, kurz IMDB, an. Dort kannst Du dann in aller Ruhe nach dem gesuchten Darsteller/Darstellerin fahnden und dann bei uns in der Datenbank schauen, ob wir die entsprechenden Filme im Sortiment führen.
Alternativ kannst Du den Namen der gesuchten Person auch in die Freitextsuche (in der Profi-Suche ganz unten) eingeben. Diese durchsucht auch unsere Besprechungstexte. Ergo: Wenn die Person genannt ist, werden Euch auch die Filme angezeigt.

Kann ich Vorschläge zur Erweiterung des Programms machen?
Na aber klar doch! Am besten per E-Mail an verleih@videodrom.com schicken. Wir prüfen das dann wohlwollend und schauen mal, ob sich da was machen läßt. Ganz neue Filme aus dem Kino besorgen wir eh, wenn sie auf Video/DVD kommen, also macht es wenig Sinn, diese Titel auf die Wunschliste zu schreiben...

Mir hat ein Film besonders gut gefallen, kann ich den ggfls. auch käuflich erwerben?
Klar! Wenn er denn noch irgendwo lieferbar/besorgbar ist, dann werden wir gerne für Dich tätig. Dazu kannst Du entweder im Onlineshop nach dem Titel suchen, oder aber in unserem Pop-Culture-Medienkaufhaus (Oranienstrasse 195, am Heinrichplatz, Tel. 612 87 223) nachfragen. Brandaktuelle Filme sind allerdings manchmal nicht immer gleich als Kauf-Editionen verfügbar, sondern werden teilweise zunächst für Videotheken vermarktet und sind entsprechend teuer.

Und wenn er nun nicht mehr lieferbar ist, kann ich dann unter Umständen auch das Video/ die DVD aus dem Verleih gebraucht erwerben?
Im Prinzip nein! Wir verstehen unser Sortiment auch als cineastisches Filmarchiv und sind bemüht, alle Filme für Interessierte vorrätig zu halten. Wenn wir einzelne Filme aus dem Sortiment abverkaufen würden, hätten wir in kürzester Zeit kein spannendes Sortiment mehr. Das verstehst Du sicher, oder?!
Wenn Dich allerdings etwas aus underem VHS-Sortiment interessiert, dann frag ruhig an. Wir verkaufen da nicht alles, aber von vielen Titeln würden wir uns mittlerweile schon trennen. In der Regel nehmen wir für die VHS-Tapes nur ca. 2 Euro (normale Filme, Raritäten kosten natürlich mehr). Also - frag ruhig an, am besten per E-Mail. Bei größeren Mengen sind natürlich auch günstigere Preise möglich, ebenso, wenn Du z.B. eine komplette TV-Serie auf VHS erwerben möchtest...

- top -

VIDEODROM
Friesenstrasse 11
10965 Berlin
Tel. (030) 692 88 04

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 14 - 23 Uhr
Samstag 12-24 Uhr
Sonntag 16 - 22 Uhr

BVG:
U-Bahn U7 (Gneisenaustrasse)
Bus 248 (Jüteborgerstrasse)

(Stadtplan? Klick hier...)

E-Mail:
verleih@videodrom.com

- top -